NEUERSCHEINUNGEN

Schullehrer als Träger der ländlichen Musikpflege von der theresianischen Schulreform bis zum Ende der Monarchie. Bruckner-Symposion Innsbruck 2017. Bericht. Linz 2020, 388 Seiten. ISBN 978-3-903196-08-7


BRUCKNER-SYMPOSION 2021

Die Schüler Anton Bruckners
1. und 2. Oktober 2021, Brucknerhaus Linz  

Freitag 1.10.2021

10:30 Eröffnung
Dietmar Kerschbaum
Alfred Weidinger
Klaus Petermayr

11.00 Uhr
Regina Thumser-Wöhs: Zum Lehrer/Schüler-Verhältnis im 19. Jhd.

11:30 Uhr
Klaus Aringer: Eine unbekannte Quelle zur Orgel-Generalbasspraxis aus dem Umfeld Bruckners 

Mittagspause

14.00 Uhr
Franz Scheder: Bruckners Schüler. Ein Überblick

14:30 Uhr
Thomas Leibnitz: Das Bild Bruckners gezeichnet von seinen Schülern

Pause

15:30 Uhr
Franz Metz: Brucknerschüler aus Ost und Südost

16:00 Uhr
Eva Teimel: Die Tücken des "On dit". Oder: Was macht einen Schüler zum Schüler? Gustav Mahler und Anton Bruckner.

Ende: 16:30 Uhr

Samstag, 2.10.2021

9.30 Uhr
Christian Neuhuber: Ernst Deczey

10:00 Uhr
Andreas Lindner: Franz Marschner

Pause

11:00 Uhr
Andrea Harrandt: „Von Bruckner zur leichten Muse“. Die unbekannten Schüler Leo Held, Karl Kapeller, Leopold Welleba und Heinrich Reinhardt

11:30 Uhr
Felix Diergarten: Kontrapunktstudien von Friedrich Eckstein

Mittagspause

14:00 Uhr
Clemens Gubsch: Das "Nullte" Studienbuch – Lern- und Lehrmaterial von Anton Bruckner

14:30 Uhr
Johannes Leopold Mayer: Bruckners Enkelschüler

Pause

15:30 Uhr
Fritz Buchmayr: Anton Bruckners St. Florianer Mäzen Franz Sailer

16:00 Uhr
Schlussdiskussion